Online-buchung 360 Grad Panorama

Unsere Wanderempfehlungen

Der Lechweg...

... bietet ein einzigartiges Naturerlebnis, von der Landschaft geprägte Menschen und wahrlich sagenhafte Geschichten. Auf rund 125 Kilometern begleitet der Wanderer den Lech. Von seiner Quelle nahe des Formarinsees im österreichischen Bundesland Vorarlberg bis hin zum Lechfall in Füssen im Allgäu.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Der GEOgrenzGÄNGER...

... ist ein ca. 16 km langer Rundweg. An den Erlebnisstationen erfahren Sie Wissenswertes über die geologischen Besonderheiten der Gegend. Durch verschiedene Einstiege und einer Variante, dem „Kleinen GEOgrenzGÄNGER“ (5,6 km), können Sie Ihre persönliche Geopfad-Etappe nach eigenem Ermessen gestalten und erleben.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Königsschleife

Auf den Spuren des bayrischen Königs Ludwig II. wandelt, wer auf der Königsschleife seine Runde dreht. Bereits im 19 Jhd. verbrachte die natur- und bergbegeisterte königliche Familie regelmäßig den Sommer auf Schloss Hohenschwangau und unternahm von dort aus zahlreiche Wanderungen.  

Im Gutshof „Zum Schluxen“ in Unterpinswang kehrten schon der bayerische Märchenkönig Ludwig II. und seine Mutter Marie nach Wanderungen gerne ein und schätzen die gute Küche. 
So war stets ein Zimmer für die Königliche Familie reserviert und noch heute erinnern zahlreiche Erinnerungsstücke und Geschichten an diese Zeiten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Wanderung zum Drei-Länder-Eck

Auf dem Schwarzenberg oberhalb des Walderlebniszentrums Ziegelwies stießen einst das Hochstift Augsburg, die Grafschaft Tirol und das Herzogtum Bayern zusammen. Der Sage nach war dort für die Treffen der Regenten ein dreiseitiger Tisch postiert. Der über schmale Pfade erreichbare Aussichtspunkt am Schwarzenberggipfel mit dem historischen Grenzstein bietet einen tollen Blick über Füssen und weit ins Tirol. Auch nicht verpassen: die Überreste der einstigen Höhlenburg Loch nahe der Einkehrstation Schluxen.

Am Ende stoßen Sie wieder auf den Bergwaldpfad im Walderlebniszentrum, wo die Tour begonnen hat. Dort können die Kids ihre Rest-Energie auf der Riesenrutsche austoben.

Weitere Informationen finden Sie hier.